Lieblingsplätze für den Sommer - Haus- und Gartenplanung mit Weitsicht


Der (nächste) Sommer kommt bestimmt! Und mit der warmen Jahreszeit kommt auch der Wunsch auf, möglichst viel Zeit im Freien zu verbringen. Ob Familien-Frühstück auf dem Balkon, Grillen mit Freunden auf der Terrasse, Spielspaß mit den Kindern im Garten, ein Sonnenbad auf der Liege, Abkühlen im eigenen Pool oder Relaxen in der Hängematte: Angehende Bauherren sollten ihre Ideen für Freiluftaktivitäten rund ums Haus früh genug berücksichtigen.

Freiluftplätze rund ums Haus erhöhen den Wohnkomfort im Sommer

Wer den Bau eines Eigenheims plant, sollte immer auch an seine neuen Lieblingsplätze unter freiem Himmel denken. Denn gerade diese werden in den warmen Sommermonaten bevorzugt genutzt, weiß Fabian Tews vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF): „Die individuelle Planung eines Neubaus geht weit über den Grundriss, die Fassade und die Haustechnik hinaus. Je genauer Bauherren frühzeitig ihr gesamtes Grundstück planen, umso besser können architektonische Lösungen wie ein Balkon oder eine Dachterrasse am individuellen Bedarf ausgerichtet werden. Und umso besser lassen sich auch gartenbauliche Arbeiten sinnvoll in den Bauablauf einbeziehen.“

So ist auch für Bauherren von Meisterstück-HAUS der Rundumblick auf das gesamte Bauvorhaben und den gewünschten Wohnkomfort obligatorisch und gut möglich.

Lieblingsplätze rund ums Haus – individuell geplant

Balkon, Terrasse, Veranda oder Dachterrasse: Bei der Planung und Gestaltung des persönlichen Traumhauses mit Garten und Freisitzen rund ums Haus haben Meisterstück-HAUS-Bauherren diverse Möglichkeiten. Auf Basis bewährter Hauskonzepte kann jedes Haus individuell konfiguriert oder vollständig frei geplant werden.

Entscheidend ist, dass die gewählte Lösung zur Optik des Hauses passt und auf die Grundstückssituation abgestimmt ist. Großen Einfluss darauf, welche Plätze im Garten und rund ums Haus am schönsten sind und sich für die Outdoor-Lieblingsplätze anbieten, hat neben der Grundstücksgröße meist auch die Lage des Hauses. Liegt es am Hang mit schönem Ausblick? Wie groß ist der Abstand zu den Nachbarn und zur Straße? Gibt es Pflanzen und Bäume, die Sichtschutz und ggf. Schatten spenden?

Ein Platz an der Sonne – auf Wunsch auch überdacht

Auch der Stand der Sonne im Verlauf des Tages kann bei der Gestaltung eine Rolle spielen. Ein nach Süden ausgerichteter, offener, heller Wohnbereich mit großen Fensterfronten und der daran angeschlossenen Terrasse sind heute nahezu Standard. Ebenso beliebt bei vielen Bauherren sind ein nach Osten ausgerichteter Balkon – für ein Frühstück in der Morgensonne –, eine Dachterrasse oder eine Veranda. Während die Veranda meist einen schmalen Teil der Terrasse überdacht, unterscheidet sich die Dachterrasse vom Balkon durch ihre Lage auf dem Baukörper oder die Nähe zum Dach.

Bei den modernen Fachwerkhäusern der Architekturlinie „Ästhetik“ von Meisterstück-HAUS ermöglicht die Kombination aus Balkon und großem Dachüberstand zugleich die Teilüberdachung der Terrasse, so dass selbst bei Regen immer noch ein trockenes Freiluftplätzchen genutzt werden kann. Bei Pulthäusern oder kubischen Bauhaus-Varianten plant Meisterstück-HAUS ähnlich überdachte Terrassen auf Bauherren-Wunsch durch vorgezogene Baukörper ein.

Wichtig: Gartenplanung frühzeitig bedenken!

Bauherren sollten sich in jedem Fall vorzeitig Gedanken um die Gartenplanung machen. Denn grundsätzlich gilt: Je größer die gewünschte Baumaßnahme im Garten wird, desto wichtiger ist es, diese rechtzeitig einzuplanen. „Ein Bäumchen kann auch nachträglich noch gepflanzt werden. Ein Pool oder Schwimmteich sind im Nachhinein schwieriger zu realisieren“, erklärt Fabian Tews dazu. Gerade wenn für bestimmte Maßnahmen schwere Baumaschinen zum Einsatz kommen müssen, macht es Sinn, diese zu nutzen, wenn sie im Zuge von Tiefbaumaßnahmen oder für das Anlegen von Zufahrt und Parkmöglichkeiten eh vor Ort sind. Zum anderen sind die Spuren, die Bagger & Co. hinterlassen, früh im Bauablauf weniger störend als später, wenn womöglich schon erste Beete angelegt wurden oder Rasen gewachsen ist.


(Quelle: BDF – www.fertigbau.de )

Ein großer Dachüberstand schafft bei Ästhetik-Häusern die ideale Überdachung von Balkon + Terrasse